App programmieren – die richtige Technologie auswählen

App programmieren – die richtige Technologie auswählen
 

Die folgenden Tipps sind sehr hilfreich, wenn Sie Ihre erste App programmieren wollen.

 

Zielplattform und Inhalte

Wollen Sie eine App für Windows programmieren? Oder für iPhone? Oder doch für ein Android Smartphone?
Zum Projektstart sollten Sie genau festlegen, für welche Plattform Sie die App umsetzen wollen. Den je nach Zielplattform ist eine andere Technologie optimal für die Umsetzung.

Das zweite wichtige Auswahlkriterium sind die Inhalte Ihrer App.
Werden nur Texte und Bilder angezeigt? Handelt es sich um ein Spiel? Haben Sie eine besondere Anforderung (z.B. einen PDF Viewer)?
Auch die Inhalte spielen eine große Rolle bei der Auswahl der besten Technologie.

Im folgenden finden Sie ein paar Beispiele und die dazugehörige Technologie, welche wir für die jeweiligen Anforderungen empfehlen.

 

Anforderung

App mit Texten und Bildern zu Ihrem Unternehmen. Über ein Menü kann der Benutzer weitere Informationen erhalten (Geschäftszahlen, Mitarbeiter, Leistungen, Kontakt)…
Die App soll in den gängigen Appstores veröffentlicht werden und möglichst viele Menschen erreichen.

Von uns empfohlene Technologie

Cordova

Sie programmieren Ihre App mit HTML, CSS und JavaScript.

Der große Vorteil ist, dass Sie die App auf allen Plattformen veröffentlichen können, ohne für jede Plattform die App neu programmieren zu müssen.

Der Nachteil bei Cordova ist, dass die Performance der App eventuell nicht so gut ist, wie mit anderen Technologien.
Dies lässt sich aber lösen mit entsprechend guten HTML und CSS Kenntnissen.
In diesem Anwendungsfall spielt es keine Rolle da die App nur „einfache“ Inhalte darstellen soll.


 

Anforderung

Sie möchten ein Spiel erstellen mit aufwendigen 3D Modellen und dazugehörigen Animationen.
Die App soll in den gängigen Appstores veröffentlicht werden und möglichst viele Menschen erreichen.

Von uns empfohlene Technologie

Unity3D

Sie programmieren Ihre App mit C#.

Der große Vorteil ist, dass Sie die App auf allen Plattformen veröffentlichen können, ohne für jede Plattform die App neu programmieren zu müssen. Darüber hinaus bietet Unity3D eine sehr gute 3D Engine zur optimalen Darstellung Ihrer 3D Modelle. Der Asset Store erlaubt es außerdem weitere Funktionalität und 3D Modelle günstig hinzuzukaufen.

Der Nachteil bei Unity3D ist, dass Unity nicht auf die Darstellung von Fließtexten und Bildern optimiert ist. Normale Text- und Bildinhalte sind also aufwendiger darzustellen. In diesem Anwendungsfall spielt es keine Rolle.


 

Anforderung

Sie möchten einen PDF Betrachter für das iPad erstellen. Dieser soll verschiedene, aufwändige PDF Funktionen wie z.B. das Hinzufügen von Markierungen enthalten.

Von uns empfohlene Technologie

XCode

Die App programmieren Sie mit Objective-C oder Swift.

Der große Vorteil ist, dass Sie die App mit der vom Hersteller (hier Apple) empfohlenen Technologie umsetzen. Dadurch haben die den besten Zugriff auf alle Funktionen des Systems. Diese benötigen Sie auch um eine schwierige Anforderung wie einen PDF Betrachter mit erweitertet Funktionalität zu erstellen. Die anderen bereits vorgestellten Technologien erlauben dies nur mit mehr Know How und höherem Aufwand.

Der Nachteil ist, dass die App nicht auch für Android Geräte veröffentlichen können.
Falls Sie die App später doch noch für Android benötigen müssten Sie diese erneut mit Android Studio erneut programmieren.