Pokémon Go – Preise wurden erhöht

Spieler von Pokémon Go müssen seit einigen Tagen für das kleinste Münz-Paket rund 10 Cent mehr bezahlen und für das größte Paket gleich ganze 10 Euro. Das liegt aber nicht an Niantic sondern an Apple, welche wegen der Wechselkurs-Entwicklung die Preise um zehn bis 15 Prozent erhöht haben. Aber keine Panik, man kann die Münzen auch ohne Kauf erhalten. Werden Arenen eingenommen, erhält man Pokémünzen als Belohnung. Da dies jedoch nur in kleinen Mengen geschieht, muß man doch ziemlich viel Zeit investieren, um sich genug Pokémünzen für einen Tausch gegen Items einzuheimsen. Betroffen sind aber nur Länder mit Euro-Währung, sowie Mexiko und Dänemark.

Den vollständigen Artikel lesen Sie bitte hier: Pokémon Go – Preise wurden erhöht