Tesla Autopilot versagt im Test

Das Bundesamt für Straßenwesen fordert, Tesla die Zulassung für das Assistenzsystem des Model S zu entziehen. Es liege hier eine eindeutige Verkehrsgefährdung vor. Der Name „Autopilot“ suggeriere dem Fahrer, daß er nichts mehr zu tun hätte, während einer Fahrt. Es muß jedoch stehts eine menschliche Aufsicht im Auto vorhanden sein. Als Beispiel wurde genannt, daß die Software die gelben Linien einer Baustelle nicht erkannte und somit auf den weißen Fahrbahnmarkierungen weiter fuhr.  Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr, will jedoch momentan der Empfehlung der Gutachter nicht folgen. Eine abschließende Bewertung des Autopiloten sei noch nicht erfolgt und deshalb bliebe die Zulassung fürs erste bestehen. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: Tesla Autopilot versagt im Test