Ocolus Rift momentan noch nicht für die Xbox One

Microsoft bestätigt das Ocolus Rift momentan noch nicht die Xbox One unterstützen wird, obwohl die Konsole die nötige Leistung dafür bieten würde. Microsoft setzt den Fokus vollkommen auf die Umsetzung für Windows 10. Dies wird zunächst ausschließlich für den PC möglich sein. Das wiederum verschafft Sony einen enormen Vorsprung, welcher für die Playstation 4 ein eigens entwickeltes VR-Headset herausbringen wird und außerdem zur Markteinführung gleichzeitig  Virtual-Reality-Spiele entwickelt wurden, um dem Kunden das komplette Programm zu bieten. Bis wann Microsoft mit der Xbox One nachziehen wird ist fraglich, so daß sich Sony hier einen enormen Vorsprung und die Führung auf dem Markt holen wird.

Den ausführlichen Artikel finden Sie hier: Microsoft unterstützt Oculus Rift trotz ausreichender Leistung der Xbox One nicht