BMW, Audi und Daimler erwerben Nokias Kartendienst!

Nokia hat seinen Kartendienst Here für 2,8 Milliarden Euro jeweils zu gleichen Teilen an die deutschen Autbauer BMW, Audi und Daimler verkauft.  bmw
Keiner der Erwerber strebe hier eine Mehrheit an.

Dies muss noch durch die Kartellbehörde freigegeben werden, sodass mit einer Übertragung im ersten Quartal 2016 gerechnet wird.

Sinn der Übernahme:  audi
Zum einen können Endkunden das Kartenmaterial zum präzisen Navigieren nutzen und das Material soll auch für andere Kunden außerhalb der Automobilindustrie nutzbar sein. Zum anderen sollen neue Technologien für moderne Assitenzsysteme und für ein vollautomatisiertes Fahren geliefert werden. Ferner wird hier eine Flut an Daten gesammelt, sodass es u.a. möglich ist Gefahrwarnungen in Echtzeit zu übermitteln zB für Staus oder Unfälle, sodass der Autofahrer rechtzeitig vorgewarnt ist.

Intern wird diese Errungenschaft bereits als die Mobilität der Zukunft bezeichnet!