Landgericht Frankfurt schickt Fahrdienst Uber auf den Standstreifen ➊

02 Sep Mobile News

Bislang hat sich die amerikanische App „Uber“ vom Widerstand der Taxifahrer nicht irritieren lassen. Jetzt aber können die Taxifahrer einen Etappensieg für sich verbuchen: Die Richter des Landgerichts Frankfurt haben dem Taxi-Konkurrenten Uber in einer einstweiligen Verfügung deutschlandweit die Vermittlung von Fahrern untersagt. Bei Verstößen drohen dem amerikanischen Start-Up bis zu 250.000 Euro Strafe je…



Den ganzen Artikel finden Sie hier Landgericht Frankfurt schickt Fahrdienst Uber auf den Standstreifen ➊